Eibensang

Oktober 2005

DU BIST BIG BOSS! Du bist klasse. Du läßt dich nicht unterkriegen. Du läßt deine Produkte nicht von halbversklavten Chinesinnen im Akkord zusammenbasteln, und du entläßt schon gar keine Arbeiterscharen in Deutschland, bloß um deine Aktionäre herumzocken zu lassen. Denen hustest du was! Dein Konzern floriert – und falls es doch mal klamm werden sollte mit der Bilanz, vertraust du darauf, daß dich ggf. der Kanzler medienwirksam aus der Scheiße kloppt (falls wir mal wieder einen haben:-). Die Umweltauflagen für deine Produktion erfüllst du freiwillig und ehrlich, und die Arbeitsbedingungen in deiner Firma und ihren Filialen sind vorbildlich. Das danken dir deine sozial bestens abgesicherten Angestellten auch mit entsprechender Leistung – von nix kommt nix, das weißt du als Großunternehmer ganz besonders! Und deshalb zahlst du nur gute, solide Löhne, und motivierst deine aus allen Gesellschaftsschichten zusammengestellte Belegschaft, wo du kannst!
Denn gerade von der Globalisierung läßt du dir keine Angst machen. Da verzichtest du lieber auf eine allzu luxuriöse Villa, wohnst stattdessen mit deiner Familie in einer kleinen 3-Zi-Whg. zur Miete, und fährst lieber nich‘ in Urlaub – sondern mit der Straßenbahn zur Arbeit. Irgendwie kriegst du die Lohnnebenkosten schon in’n Griff! Hauptsache, du mußt keine Leute entlassen. Du stellst sogar neue ein! „Statt einer neuen Maschine hab ich lieber Leben in der Bude!“ sagst du lächelnd. Und zuliefern läßt du dir – mal wieder – von einer kleinen, ganz neu gegründeten Firma, der du eine Chance geben willst: egal, was dein hypernervöser, kleinlicher Bankberater sagt. Schließlich bist du der Boss! Und was für einer: Die Kinder deiner Arbeiter werden in der firmeneigenen Kita betreut – für dich selbstverständlich: das mußtest du dir nicht erst von deinen Aufsichtsratskolleginnen sagen lassen (obwohl du schon gern „Hahn im Korb“ bist, gelle? Ich mein‘: so als einziger Mann in der Chefetage?;-), und schon gar nicht vom Betriebsrat. Der kümmert sich – in deinem Auftrag – um Bildungsprogramme auch für die „einfachen Schrauber“: die Ungelernten. All die erst jüngst zahlreich von dir eingestellten Langzeitarbeitslosen, deren Potential du einfach „nicht verkommen lassen“ konntest! „Innovatives Future Involvement“ nennst du das. Und der ganzen Konkurrenz zeigst du souverän, daß es auch so geht: sozial, verantwortungsbewußt, und – auf ganz ungewohnte Weise – „patriotisch“! Mit einem Wort: Du bist Deutschland!

Einen Kommentar schreiben

Html wird rausgefiltert, aber Du kannst Textile verwenden.

Copyright © 2021 by: Eibensang • Template by: BlogPimp Lizenz: Creativ Commens BY-NC-SA.