Eibensang

Scampi al pomodoro e peperoncino

Scharfe Scampi in fickengeiler Chili-Tunke

Hex nehme (für 4 Personen)

4 EL Oli Öl extra vergine
3 EL Zwibi
2 TL Knobi
1-10 heiße rote Chili (1 für Lau-Esser, 10 für Vulkanier)
3 EL P’silie hack
600 g Schältoms (Dose)
Salz
850 g ungeschälte mittelgroße Garnelen
Stangenbrot-Scheibis, gegrillt oder gebräunt

So machen:

Hex hacke Zwibi, Knobi, Chili, P’silie! Hex schnipsele Toms. Saft wird noch gebraucht!

Oli-Öl und gehackte Zwibs in eine Bratpfanne geben, Mittenregler, Zwiebel glasig anschwitzen. Knobi und gehackte Chili zufügen. Wenn Knobi hellgelb, die P’silie zugeben, ein- bis zweimal umrühren, dann die geschnippelten Toms samt Saft sowie reichlich Salz dazutun.
Toms sorgfältig umrühren und Hitze so regulieren, daß alles leise und stetig kocht. Gelegentlich umrühren und etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis das Öl sich von den Toms absetzt.

Scampis schälen und den dunklen Darm entfernen. Größere längs halbierbar. In mehrfach gewechseltem kalten Wasser waschen, dann mit Küchenkrepp gründlich trockentupfen.

Die Scampis in die leise kochende Sauce geben und ein paarmal wenden, damit sie gut damit überzogen sind. Die Pfanne bedecken und die Scampis 2 bis 3 Mins garen (je nach Größe). Mit Salz und Chili abschmecken. Sofort servieren. Zum Auftunken der Sauce das Brot servieren.

Tipps:

Die Sauce kann einen Tag vorher zubereitet und kaltgestellt werden. (Dann einfach aufwärmen und Scampis rein wie gehabt bzw. beschrieben.)

Falls die Scampis die Sauce wässern, Deckel abnehmen und die Biester mit einer Schaumkelle auf eine tiefe warme Platte geben. Auf starke Hitze schalten und die Sauce einkochen, bis sie wieder ihre ursprüngliche Konsistenz hat. Über die Viecher gießen und sofort verspachteln.

Einen Kommentar schreiben

Html wird rausgefiltert, aber Du kannst Textile verwenden.

Copyright © 2021 by: Eibensang • Template by: BlogPimp Lizenz: Creativ Commens BY-NC-SA.