Eibensang

Ein Lidschlag und ein Lächeln

Ich brauch die doppelte Portion
Nicht nur beim Essen, auch beim Sex
Und selbst beim Bücherlesen
Halt ich mich nicht immer an den Text
Mir ist das Weinglas meist zu klein
Und der Kaffee zu schwach
Auf Espresso schlaf ich ein
Doch zwei, drei Bier halten mich wach
Am allerliebsten presch‘ ich vor
Und lasse Schlachtfelder zurück
Doch nur ein Lidschlag und ein Lächeln
Sind mein –

Geld geb ich aus wie ich’s verdien‘
Das Beste ist grad gut genug
Dann lass ich all den Krempel zieh’n
Ich folge nur dem Funkenflug
Ich kenne keine Zeit, schon gar nicht die
Die immer nur verstreicht
Ich bin ein Kind, ein Greis, ein Mann, ein Jüngling
Alles das zugleich
Am allerliebsten presch‘ ich vor
Und lasse Schlachtfelder zurück
Doch nur ein Lidschlag und ein Lächeln
Sind mein –

Die Welt ist mir zu portioniert
Zu parzelliert, zu aufgeteilt
Zu monoton, zu monogam
Zu öd, zu eng, zu mordbereit
Das beste Fest ist immer das
Was einem vor die Füße fällt
Und vor der Wunschfee gibt es gar nichts
Was mir noch die Zunge hält
Euch lass ich gern den einen
Oder andern Denkanstoß zurück
Doch nur ein Lidschlag und ein Lächeln –

Am allerliebsten presch‘ ich vor und lasse Schlachtfelder zurück…

Doch nur ein Lidschlag und ein Lächeln
sind mein Glück.

Musik & Text © Duke Meyer 2009

Singvøgel 2010

Einen Kommentar schreiben

Html wird rausgefiltert, aber Du kannst Textile verwenden.

Copyright © 2020 by: Eibensang • Template by: BlogPimp Lizenz: Creativ Commens BY-NC-SA.