Eibensang

Am Regenbogen


Skizze für „february album writing month“ FAWM2016: E-Piano, Drumloop, bundloser Bass, E-Gitarre, Percussioneffekte (Syn- & Perc-Samples), Chorsample, Stimmen

So viele sind schon gegangen
Manchmal möcht‘ ich mitgehen
Ich weiß ja nicht
Wieviel Zeit mir noch bleibt
Ganz undramatisch
Niemand weiß das
Und meistens sterben die Falschen
zu früh
und hinterlassen Riesenlöcher
im eh schon dünnen Gewebe
gemeinsamer Hoffnung,
im eh schon alten Gewebe
abgetragener, immer wieder neu
gestreichelter Erinnerungen,
über die wir manchmal vergessen,
die Äcker der Gegenwart zu düngen.

Denn es lebt ja noch was
Ich zum Beispiel
Jedesmal, wenn ein Stern stirbt
Stampfe ich ein Lied in die Erde
Recke meinen Hals hoch
und schrei es raus
Hier aus der gefühlten
Zombieapokalypse im zweiten Jahrzehnt
des neuen Jahrtausends
werfe ich die Botschaft ins Irgendwo
Hört mich jemand?
Ist noch irgendwer am Fühlen da draußen?
Hat irgendwer noch ein Empfinden
für die anderen in der Brust?
Kennt noch wer ein Miteinander
Weiß noch jemand, wie das geht?
Oder haben die Zombies gewonnen
Und nur ich hab überlebt?

In einem Kleid aus Laub
breite ich die Flügel aus und steige
Wir treffen uns am Regenbogen
Du bringst die Strahlen mit,
die Tropfen hab ich… alle.
Wir treffen uns am Regenbogen

Musik & Text © Duke Meyer 2016

Einen Kommentar schreiben

Html wird rausgefiltert, aber Du kannst Textile verwenden.

Copyright © 2019 by: Eibensang • Template by: BlogPimp Lizenz: Creativ Commens BY-NC-SA.