Eibensang

Freyr

Nennt mich den fruchtbaren Herrn der Wälder
Nennt mich den Gott mit gerecktem Schwanz
Ich bin der Erste unter den Vanen:
Wer diesem Gehörnten dient, folgt ihm ganz.

Ich bin der liebende Bruder der Herrin
Ich bin der Gatte der blühenden Gjerd
Ich reite den goldborstigen Eber
Und dem Freunde leih ich mein unbesiegbares Schwert.

Ich bin die Lust und die Wildnis: das Leben
Kommt auf mein zauberkräftiges Schiff
Ich trag es gefaltet in meiner Tasche
Doch es trägt Welten, die kein Mensch begriff

Nennt mich den Wilden Mann aus dem Walde
Nennt mich den jungen Hirschen, der bockt
Doch wenn ich will, bin ich so wie der Skalde
Der mit schönen Weisen die Mädchen lockt

Feiert ein Fest für die Mutter Erde
Feiert den Leib, feiert sinnenfroh
Liebt euch, verliebt euch, lacht glücklich und werdet
Getanzt vom Leben – mit einem Herz, lichterloh.

Einen Kommentar schreiben

Html wird rausgefiltert, aber Du kannst Textile verwenden.

Copyright © 2019 by: Eibensang • Template by: BlogPimp Lizenz: Creativ Commens BY-NC-SA.