Eibensang

Februar 2004

Ich trauere um meinen Freund Ralf Huwendiek, der plötzlich starb.

Kennengelernt hatte ich ihn Mitte der 80er Jahre, als er von meinen Performance-Anfängen ein Radioportrait für den Bayerischen Rundfunk machte – und mir mein erstes Interview „bescherte“… Wir freundeten uns rasch an, und ich lernte ihn fortan nicht nur als brillanten (zuweilen genialen) Texter und überaus scharfsinnigen Denker, sondern vor allem als außergewöhnlichen Philosophen schätzen – der meine Weltsicht (und damit meinen Weg) nachhaltig beeinflußte. Von Ralf habe ich erstmals gelernt, wie man Texte wirkungsvoll rezitiert – und durfte ihn privat einige Jahre meinen „liebsten Kritiker“ nennen. Und letztlich lehrte er mich auch kritisches Denken: eins, das Zeitströmungen standhält.

Die zunehmende Medienprägung der Gesellschaft und die damit einhergehenden sozialen Veränderungen – heute jedem halbwegs Intelligenten geläufig – hatte er schon vor 20 Jahren klarer, deutlicher -und mit viel kritischerer Urteilsbereitschaft – vorausgesehen als jeder andere, den ich kenne. Diese Thematik bestimmte (neben Kunst und Kultur allgemein) unseren jahrelangen intensiven Diskurs… (und ließ mich bald die eigene „Laufbahn“ ändern…)

Auf der Bühne war er erst in den letzten Jahren wieder vielfältig aktiv geworden – dies mit beachtlichem Erfolg. Wenigstens der erste Aufwind öffentlicher Anerkennung (volle Hallen, gute Presse, diverse Preise) erreichte ihn noch zu Lebzeiten.

Sein feinsinniger Humor, sein hintergründiges Lächeln und sein scharfer Blick auf die Hintergründe gesellschaftlicher Entwicklungen fehlen mir schon jetzt. Noch kann ich’s gar nicht fassen, daß unser jüngstes launiges Plaudertreffen – schon wieder etliche Monate her, inhaltlich durchaus an unsere „alten Zeiten“ anknüpfend – nur noch als letztes erinnert werden kann. Ciao, Ralf! Geliebter Philosoph, geschätzter Genießer, bewunderter Kollege und Lehrer! Ich vermisse dich: deine Gedanken wie deine Stimme. Wieviel bleibt nun ungeschrieben, ungedacht, ungesagt!

Einen Kommentar schreiben

Html wird rausgefiltert, aber Du kannst Textile verwenden.

Copyright © 2019 by: Eibensang • Template by: BlogPimp Lizenz: Creativ Commens BY-NC-SA.